Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

ChangeLog for 6.6.10

Rollout schedule

QA-Systems: 11-12-2014
Client-Systems: 13-12-2014

  • (red star) - bug fix
  • (star) - improvement
  • (green star) - new feature

Improvements and changes for 6.6.10

Airfreight

 

Ticket

Area

Summary

Description

(red star)

19895

Air, Export

Air Export: Flight numbers are not stored when using mutiple flights

Air Export: Flight numbers are not stored when using mutiple flights. When using multiple flight numbers on a Master shipment, those are not saved when leaving the Flight number field via tab-key. This has been fixed.

(red star)

19476

Air, Export, Forwarding

AWB not correct formatted when having B/K rate

AWB not correct formatted when having B/K rate. This has been fixed.

Finance

 

Ticket

Area

Summary

Description

(red star)

19891

Core, Finance

Deletion of an email contact in the debtor partner profile leads to an unhandled exception

Deletion of an email contact in the debtor partner profile leads to an unhandled exception. Error occured when delete statement contact. As this is a known issue in HIbernate deleted the unique key constraints especially since the unique constraint has no real value.

(red star)

19890

Air, Export

Multilines nature of goods cause awb body lines to become inconsisten

When multiple tariff lines exists and the nature of goods occupies many lines, the awb layout is broken. This has been fixed.

ChangeLog für 6.6.10

Ausliefertermin

QA-Systeme: 11-12-2014
Client-Systeme: 13-12-2014

  • (red star) - Fehlerbehebung
  • (star) - Verbesserung
  • (green star) - Neues Feature

Allgemeingültige Änderungen für 6.6.10

Zoll DE

 

Ticket

Bereich

Zusammenfassung

Beschreibung

(red star)

19887

ATLAS

ATLAS/Zolllager: BA verliert Positionen nach DB-Fehler

ATLAS/Zolllager: BA verliert Positionen nach DB-Fehler. Beim Senden der BA versuchen mehrere Jobs den Vorgang zu aktualisieren und blockieren damit das Senden:
1. procedureUpdateJob (aktualisiert Vorgang und startet 2 und 3)
2. zolllagerEntryJobProcessor (baut den bestand auf und startet 4)
3. inventoryCompletionJob (aktualisiert die Erledigungen und startet 4)
4. inventoryPositionJob (aktualisisiert eine Position im Bestand und startet 5)
5. inventoryEntryJob (aktualisiert die Zahl der erledigten Positionen in einem Vorgang)
1, 2, 3 und 5 sind bei einer BA potentiell langsam, da sie die komplette Nachricht laden müssen. Aber nur 1 darf den Vorgang komplett speichern. 2 und 3 dürfen den Vorgang nicht ändern und daher auch nicht blockieren. 5 darf nur die Zahl der erledigten Positionen und ggf. den Status auf Erledigt setzen.
Folgendes wurde angepasst:

  • 1 wird vor dem Senden nicht mehr gestartet
  • 2 unverändert
  • 3 konnte unter Umständen den Vorgang unnötigerweise speichert, was unterbunden wurde.
  • 4 unverändert
  • 5 lädt den Vorgang nur noch, wenn sich die Zahl der erledigten Positionen auch wirklich geändert hat.

    Auswirkungen:
    Die Änderungen an 1 haben Auswirkungen auf den Versand von Nachrichten in allen ATLAS-Verfahren. Die anderen Änderungen beeinflussen neben dem Zolllager auch AVUV.

(star)

19806

Warehouse

Warehouse : RFS Flug Handling Export

Warehouse : RFS Flug Handling Export. Beim Anlegen einer LKW Beladung aus einer Tour (Avis in der Tour Dispo) werden nun die RFS Flüge mitgenommen (incl. deren Konsolidierung). Es handelt sich um die selben Flüge (identische Objekte) so dass eine Änderung des Fluges (ausser der Konsolidierung) in der Beladung auch auf den Flug in der Tour (und umgekehrt) auswirkt.
Die Tour gibt den Ton an, soll heißen :
RFS Flüge, die aus der Tour übernommen wurden, kann man in der Beladung nicht löschen, und die werden auch nicht gelöscht beim Generieren der RFS Flüge in der Beladung.
Der Auftraggeber im RFS Flug bei der Tour ist eingefügt.
Die Manifest und FFM Aktion sind im RFS Flug der Tour belassen, im RFS Flug der Beladung kann der FSU DEP gewählt werden (und der sollte bei Abschluss dann auch ausgeführt werden)

(red star)

19646

ATLAS, Warehouse

LKW Eingang zur SumA nicht korrekt

LKW Eingang zur SumA nicht korrekt. Bei Vorgängen ohne Warenpositionen (also z.B. mit nur einer ungesendeten ausgehenden Nachricht) wird jetzt immer der Status CREATED ("Erfasst") gesetzt.

(green star)

19069

ATLAS

ATLAS/AES: Statistik über Kopf- und Positionen eines AES-Vorgangs

ATLAS/AES: Statistik über Kopf- und Positionen eines AES-Vorgangs.
Folgende neue Permissions wurden eingeführt:
CUSTOMS_DE_ATLAS_STATISTICS_AES_KOPFDATEN("customs-de.statistics.aes.headerdata", "Launch the ATLAS AES Kopfdaten statistic")
CUSTOMS_DE_ATLAS_STATISTICS_AES_POSITIONSDATEN("customs-de.statistics.aes.positiondata", "Launch the ATLAS AES Positionsdaten statistic")
Das Feld sender_eori wird nun belegt:
EORI-TIN des Branches, in dem AES-Verfahren liegt (EORI wird entweder aus dem Exit- oder Export-Verfahren oder sonst aus den Stammdaten übernommen; die EORI von Scope Exit (live) wird nicht übernommen).

Kundenbezogene Erweiterungen

 

Ticket

Bereich

Zusammenfassung

Beschreibung

(star)

18540

ATLAS

ATLAS NCTS -BE Anteil SumA, Übernahme Anzahl Kolli, Gewicht, Registriernummer und Kundenreferenz

ATLAS NCTS -BE Anteil SumA, Übernahme Anzahl Kolli, Gewicht, Registriernummer und Kundenreferenz.
Im E_DEC_DAT Editor wird der "Positionen hinzufügen" Button erweitert zu einem Split-Button. Im Pull-Down-Menü des Split-Buttons wird eine Aktion "Neue Positionen aus SumA" hinzugefügt. Bei Betätigung dieser Aktion wird der Dialog "SumA identifizieren" geöffnet. Wählt der User in diesem Dialog eine oder mehrere SumA-Positionen zur Übernahme in die E_DEC_DAT aus, so wird zu jeder ausgewählten SumA-Position jeweils eine neue E_DEC_DAT-Position mit dieser SumA-Position im BE-Anteil SumA erstellt. Wo dies möglich und sinnvoll ist, werden Daten aus der SumA-Position in die jeweilige neu erstellte E_DEC_DAT-Position übernommen.
Wählt der User im Dialog "SumA identifizieren" die Aktion "Alle Packstücke des Ordnungsbegriffs", so wird auf der erzeugten E_DEC_DAT Position ein BE-SumA-Anteil mit "Art der Identifikation" = "AWB" erstellt, ansonsten mit "Art der Identifikation" = "REG".
Entsprechend der Art der Identifikation werden folgende Daten in die erstellten BE-SumA-Positionen übernommen:

  • Als Stueckzahl wird immer die Offene Stückzahl der SumA-Position übernommen.
  • Bei "REG" werden die Registrier- und Positionsnummer der SumA-Position übernommen.
  • Bei "AWB" werden die Art des Spezifischen Ordnungsbegriffs, der SpO selbst und der Verwahrer übernommen.
    Nach Übernahme der Positionen wird im E_DEC_DAT Editor die erste hinzugefügte E_DEC_DAT Position selektiert

(green star)

19069

ATLAS

ATLAS/AES: Statistik über Kopf- und Positionen eines AES-Vorgangs

ATLAS/AES: Statistik über Kopf- und Positionen eines AES-Vorgangs.
Folgende neue Permissions wurden eingeführt:
CUSTOMS_DE_ATLAS_STATISTICS_AES_KOPFDATEN("customs-de.statistics.aes.headerdata", "Launch the ATLAS AES Kopfdaten statistic")
CUSTOMS_DE_ATLAS_STATISTICS_AES_POSITIONSDATEN("customs-de.statistics.aes.positiondata", "Launch the ATLAS AES Positionsdaten statistic")
Das Feld sender_eori wird nun belegt:
EORI-TIN des Branches, in dem AES-Verfahren liegt (EORI wird entweder aus dem Exit- oder Export-Verfahren oder sonst aus den Stammdaten übernommen; die EORI von Scope Exit (live) wird nicht übernommen).

Berechtigungsänderungen/Kundenbezogene Erweiterungen

 

Ticket

Bereich

Zusammenfassung

Beschreibung

(green star)

18963

CH Customs

E-Shop World Interface

Das XML von ESW (E-Shop-World) kommt ein- bis zweimal pro Woche per Email rein. Daher soll das XML per Dialog durch einen User in Scope hochgeladen werden. In diesem Dialog muss der User eine Vorlage für eine E-Dec-Import Deklaration und einen Air-Import-Sendungstyp (oder vielleicht auch eine Sendungsvorlage) auswählen. Die Deklarationsvorlage sollte eine Shipper beinhalten, der der Artikelstammhalter für die im XML referenzierten Artikelnummern ist.
Es wurde eine neue Berechtigung "chcustoms.eShopWorld.AIR_IMPORT" eingeführt, die die Import Aktion im Air Import Shipment Editor ermöglicht.

  • No labels