Child pages
  • Abflugskontrolle
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Einleitung

Nach dem Anlegen einer Luftfracht-Export Sendung (IATA, B2B/MAWB) kann unter Luftfracht > Abflugskontrolle, insofern die Daten nicht via Traxon übermittelt wurden, diese manuell erledigt werden.
Hierbei werden nicht nur die Tracking-Events (DEP) gesetzt, sondern auch die Zolldokumente erledigt (AV).

Beschreibung

Im Übersichtbereich werden alle Luftfracht-Export Sendungen angezeigt, zu denen noch keine Abflugbestätigung erfasst wurde. Sobald der Abflug bestätigt wurde, wir die Sendung nicht mehr in der Übersicht angezeigt.

Die manuelle Abflugskontrolle für die Sendung kann durch doppeltem Mausklick geöffnet werden. Es öffnet sich ein neues Fenster mit drei Auswahlmöglichkeiten zur Erledigung der Abflugskontrolle:

Geflogen wie gebucht:

Sofern dieser Menüpunkt ausgewählt wird, werden die in der Sendungserfassung eingetragenen Flugdaten für die DEP-Events und die Beendigung der Zolldokumente übermittelt.

 Verspätet:

Bei der Auswahl dieses Punktes können, für den Fall einer Verspätung des Carriers, nur die Abflugs-und Ankunftszeiten geändert werden.



Die in der Sendungserfassung eingetragene Flugnummer und das Routing bleiben bestehen.

Andere Abflugdaten:

Bei der Auswahl dieses Menüpunktes können, insofern die Sendung umgebucht wurde, die Flugdaten und auch die Flugnummer geändert werden.


Die in der Sendugserfassung eingetragenen Flugdaten werden komplett überschrieben, d.h. dass der Zeitpunkt für die DEP-Events und Zolldokumente anhand der unter diesem Punkt erfassten Daten übermittelt wird.

  • No labels