Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Einleitung

Im Luftfracht Export finden neben Sammel-, Coload- und Haus-Sendungen auch so genannte Back-to-Back Sendungen Verwendung. Hierbei handelt es sich eigentlich um eine Sammelsendung mit jeweils nur einer Haussendung. Dieser Sendungstyp wird hauptsächlich aus Kostengründen genutzt. Die zu verladene Ware könnte auch als Direktsendung zum Versand gebracht werden. Allerdings müsste der Luftfrachtbrief dann gemäß der offiziellen IATA-Raten taxiert werden, die in aller Regel erheblich höher sind als die Verkaufsraten des Spediteurs. Eine Back-to-Back Sendung könnte auch über die Module Sammelsendung und Haussendung abgefertigt werden. Um dies zu vereinfachen, stellt Scope speziell für diesen Versand einen speziellen Sendungstyp Back-to-Back zur Verfügung. Mit dem Sendungstyp Back-to-Back können Hausfrachtbrief (House Airwaybill) und Sammelfrachtbrief (Master Airwaybill) in einem Sendungseditor erstellt werden. In dieser Anwendung können alle Operationen zur Datenerfassung, zur Abrechnung, zum Druck von Dokumenten und zur Berechnung von Kosten und Erlösen für die Luftfracht Export Back-to-Back Sendungen durchgeführt werden.

Beschreibung

Über die Programmaktion Neu in der Benutzeroberfläche Luftfacht Export kann mit der Auswahl Back-to-Back-Sendung der Editor zur Erfassung der Daten einer Back-to-Back-Sendung geöffnet werden.